Referenzen

Bisherige Projekte

  • Baudokumentation und Bestandsaufnahme zum Wehrmachtsgefängnis in Anklam
  • Mitarbeit denkmalpflegerische Zielstellung einer Grabgruft auf dem Alten Friedhof in Greifswald
  • Erforschung der Bau- und Familiengeschichte des Herrenhauses Preetz bei Stralsund mit anschließender Publikation
  • Transkription privater Familienchroniken
  • Verfassen wissenschaftlicher Publikationen (s. Publikation zur Grabgruft von Haselberg)

Publikationen

referenzen_01

Die Grabgruft von Haselberg

Historie und Instandsetzung eines der ältesten Sepulkralwerke Vorpommerns, hg. v. Förderverein „Alter Friedhof Greifswald“ e.V.,
Greifswald 2012, 64 S. (6,- Euro)

referenzen_03

Häuser der Ewigkeit

Mausoleen und Grabkapellen des 19. Jahrhunderts. Eine Einführung in die Sepulkralarchitektur am Beispiel Mecklenburg-Vorpommerns (Dissertation), Hamburg 2012.
ISBN.: 3-934632-47-5, 367 S. (29,90 Euro)

referenzen_02

Preetz. Schlösser und Gärten in Mecklenburg-Vorpommern

hg. v. Freundeskreis Schlösser und Gärten der Mark in der Deutschen Gesellschaft e.V., Berlin 2011.
ISBN.: 978-3-941675-29-2, 24. S. (5,- Euro)

Zeitschriftenaufsätze

  • „Ich freue mich vor meinem Grabe…“ Barocke Grufthäuser in Sachsen, in: Bestattungskultur. Das Magazin des Bundesverbandes Deutscher Bestatter e.V., 67. Jg., 7-8/2015, S. 32-35.
  • Die Umnutzung von oberirdischen Gruftanlagen: Kolumbarien und Lapidarien, in: Grüfte retten. Ein Leitfaden zum pietätvollen Umgang mit historischen Grüften, Hg: Preuß, Dirk (u.a.), Frankfurt am Main 2014, S. 127-134.
  • Trauergarten Friedhof. Sepulkrale Baudenkmale im städtischen Raum Mecklenburg-Vorpommerns, in: Zeitschrift für Semiotik, Thema: Natur-Garten-Kunst. Eine ökosemiotische Annäherung, hg. v. Monika Huch, Bd. 34/2012, Heft 3-4, S. 289-298.
  • Die Häuser der Toten – Nutzungsideen für historische Grabgebäude, in: Friedhofskultur. Zeitschrift für das gesamte Friedhofswesen, 102. Jg., 12/2012, S. 16f.
  • Als die Toten noch in Häusern ruhten… Eine kleine Baugeschichte bürgerlicher Grabarchitektur, in: Bestattungskultur. Das Magazin des Bundesverbandes Deutscher Bestatter e.V., 64. Jg., 7/2012, S. 24-26.
  • Die Bestattungskultur des 19. Jahrhunderts. Bürgerliche Grabkapellen in Stralsund und Wismar, in: Welt-Kultur-Erbe. Historische Altstädte Stralsund und Wismar, Hg.: Hansestadt Stralsund, Ausgabe 01/2012, S. 58-60.
  • Private Grabarchitektur auf städtischen Friedhöfen. Von der Verbürgerlichung des Mausoleums am Beispiel Mecklenburg-Vorpommerns im 19. Jahrhundert, in: Friedhof und Denkmal. Zeitschrift für Sepulkralkultur. Hg.: Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal e.V., 56. Jg., 3, 2011, S. 23-28.
  • Die Mausoleen und Grabkapellen auf dem Ost- und Westfriedhof der Hansestadt Wismar, in: Ohlsdorf. Zeitschrift für Trauerkultur. Thema: Traueranzeigen, Nr. 112, I / 2011, S. 37-42.
  • Von privaten Grabgebäuden auf städtischen Friedhöfen. Das Beispiel Greifswald, in: Ohlsdorf. Zeitschrift für Trauerkultur. Thema: Friedhof und Wasser, Nr. 110, III / 2010, S. 20-23.
  • Architektonische Besonderheiten auf den Stadtfriedhöfen von Mecklenburg-Vorpommern, in: Friedhof und Denkmal. Zeitschrift für Sepulkralkultur, Hg.: Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal e.V., 54. Jg., 3, 2009, S. 3-8.